Kleingebäck & Kekse/ Rezepte/ Weihnachten

Klassische Vanillekipferl | Weihnachtsplätzchen

vanillekipferl

Vanillekipferl sind ein Klassiker zu Weihnachten. Am besten schmecken die mürben Halbmonde, wenn man echte Vanille verwendet – beispielsweise Vanille Pulver oder das Mark einer ausgekratzten Vanilleschote. Durch Vanilleextrakt würde der Teig zu flüssig werden. Ausserdem beschreibe ich Schritt für Schritt, was man machen muss, damit sie werder zerbröseln noch steinhart werden. Denn das will ja schließlich niemand. 😉

vanillekipferl

Klassische Vanillekipferl | Weihnachtsplätzchen

Print Recipe
Serves: 30-40 Plätzchen Cooking Time: 15 Minuten

Ingredients

  • 200 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker (am besten mit echter Vanille)
  • 250 g Weizenmehl Typ 405
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 2-3 EL Puderzucker
  • 1 feines Sieb
  • 2 Backbleche
  • 2 Blätter Backpapier

Instructions

1

In einer großen Schüssel die zimmerwarme Butter mit dem Zucker mixen. Dafür den Schneebesen-Aufsatz des Mixers verwenden. Vanillezucker und Salz zufügen und nochmals durchmixen.

2

Dann zuerst in mehreren Portionen das Mehl zufügen - danach die gemahlenen Mandeln. Abschließend den Teig zu einer langen Rolle formen und in Frischhaltefolien einschlagen. Für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

3

Den Backofen auf 170°C vorheizen und die Backbleche mit Backpapier auslegen.

4

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und die Frischhaltefolie entfernen. Mit einem Messer etwa 1 cm dicke Scheiben in die Teigrolle schneiden. Eine Scheibe in die Hand nehmen, zu einer Rolle formen und auf das Backblech legen.

5

Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten bei 170°C backen. Die Plätzchen sind fertig, wenn sie an der Unterseite leicht gebräunt sind. An der Oberseite sind sie noch ganz weich und zerbrechen leicht, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen. Durch das Abkühlen härten sie aber aus. Durch zu langes Backen würden sie hart werden.

6

Die noch warmen Plätzchen mit dem Puderzucker bestäuben. Wenn sie kalt sind, bleibt der Zucker nicht haften. Dafür ein feines Sieb benutzen. Alternativ kann man sie auch in Puderzucker wälzen.

7

Abschließend die abgekühlten Plätzchen in eine Dose füllen.




You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .