amerikanische Küche/ Frühstück/ Low Carb/ Rezepte

Protein Pancakes mit Heidelbeeren

Protein pancakes

Protein Pancakes mit Quark und Mandelmehl sind eine gute Alternative zu klassischen Pancakes. Sie werden wunderbar fluffig, machen satt und das ohne Weizenmehl & Co.

Das Whey kann man in seiner Lieblings-Geschmacksrichtung wählen. Ich finde, dass Vanille gut passt. Aktuell benutze ich gern ein Whey Isolat, weil es von der Laktose her besser verträglich ist und sich gut auflöst. Mir schmeckt das Designer Whey von ESN* momentan am besten. Hab schon mehrere Proteinpulver-Marken ausprobiert und fand sie irgendwann alle eklig, da ich Süßstoffe nicht so gern mag. Das Designer Whey von ESN ist aber zum Glück nicht so süß und es enthält auch kein Aspartam.

Ausserdem habe ich mir vor einer Weile eine kleine Crepepfanne* zugelegt, in welcher sich Pancakes ohne Fett anbraten lassen. Vorher haben die Pancakes immer vor Fett getrieft. Jetzt sind sie knusprig und ich kann immer noch dosiert Sirup, Butter oder einen Schokoaufstrich als Extra darüber geben, wenn ich möchte. Schmeckt genauso gut, hat aber weniger Kalorien!. 🙂

Protein Pancakes mit Heidelbeeren

Print Recipe
Serves: 5 Pancakes Cooking Time: 20 Minuten

Ingredients

  • 20 g Mandelmehl
  • 30 g Whey Vanille (oder andere Sorte)
  • 1 Ei
  • 1 Eiweiß
  • 60 g Quark
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp Zimt
  • 1 Msp Vanillepulver
  • 1 Handvoll Heidelbeeren
  • 1 TL Puderzucker

Instructions

1

Mandelmehl und Whey in einer Schüssel vermischen.

2

Eiweiß vom Ei dazugeben und verrühren.

3

Den Quark unterheben und das Backpulver sowie die Gewürze untermischen.

4

Eine beschichtete Pfanne auf mittlere bis kleine Stufe erhitzen und jeweils 2 EL Teig anbraten. Das Hey im Teig brennt schnell an - daher sollte man auf die Temperatur achten.

5

Die fertigen Pancakes auf einen Teller schichten und mit Puderzucker bestreuen und mit Heidelbeeren garnieren.

*Affiliate-Link

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*