Gesund Backen/ Rezepte/ vegan

Vegane Blaubeermuffins

Blaubeermuffins

Heute gibt es ein leckeres Rezept für vegane Blaubeermuffins, welches ich auf dem Blog von Katharina ab-jetzt-vegan.de entdeckt und etwas abgewandelt…:-). Ich war ja etwas skeptisch, weil…Backen ohne Eier, Butter, Backpulver, Milch…ob das was wird? Umso erstaunter war ich, dass diese Muffins extrem gut aufgegangen sind und der Teig sehr fluffig geworden ist. Hab auch schon mal dunkle Schoki anstatt Heidelbeeren probiert, was auch sehr lecker war. Viel Spaß beim Nachbacken!

Zutaten (6 Muffins):

2 reife Bananen
90 g Rohrzucker
25 g Sonnenblumenöl
145 g Dinkelmehl (630)
1 TL Natron
1 Prise Salz
50 g frische oder TK-Heidelbeeren (Tiefkühlbeeren nicht auftauen lassen – Muffins werden sonst matschig!)
Puderzucker zum Bestäuben

Bananen auf einem flachen Teller mit einer Gabel zerdrücken und in eine Rührschüssel geben. Zucker und Pflanzenöl zufügen und alles mit einem Handrührgerät (Schneebesen) zu einer cremigen Masse verrühren.

In einer zweiten Schüssel Mehl, Natron und eine Prise Salz vermischen. Trockene Masse nach und nach mit einem Teigschaber (oder Kochlöffel) unter die feuchte Masse heben. Nur unterheben und nicht mixen, damit der Teig luftig bleibt. Abschließend kurz die Heidelbeeren unterheben.

Eine Muffinbackform mit den 6 Papierförmchen auslegen und Teigmasse auf die Förmchen verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 ° ca. 25 Minuten backen (bzw. bis sie etwas gebräunt sind). Zum Testen eine Garprobe mit einem Holzstäbchen machen. Stäbchen ( z. B. Zahnstocher) in den Teig stechen – bleibt kein Teig daran kleben, sind die Muffins gar.




You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*