Getränke/ Rezepte

selbst gemachter Holunderblüten Sirup

holunderblüten

Holunderblüten Sirup schmeckt nicht nur köstlich, sondern dient auch zur Stärkung der Abwehrkräfte, als Unterstützung bei einer Blutreinigungskur und gegen Nervenentzündungen.

Schwarzer Holunder (Sambucus nigra) ist auch unter dem Namen Hollerbusch oder Holder bekannt. Der Legende nach wird der Strauch mit der nordischen Göttin Holda (vielen bekannt als Frau Holle) in Verbindung gebracht wurde. Andererseits führen Linguisten die Silbe „–der“ auf das germanische trewa (= Baum/Holz) und die Silbe hul auf das indogermanische kln- (=schwarz) zurück. Demnach hieße der Holunder „Schwarzbaum“.

selbst gemachter Holunderblüten Sirup

Print Recipe

Ingredients

  • 1 Liter Wasser
  • 750 g Zucker
  • 15 g Zitronensäure
  • 5 Holunderblüten
  • 1 ungespritzte Zitrone
  • 1 handvoll Zitronenmelisse
  • sterilisierte Flaschen/ Gläser

Instructions

1

Wasser, Zucker und Säure aufkochen, zur Seite stellen und abkühlen lassen.

2

Holunderblüten vorsichtig ausklopfen, so dass Insekten (falls vorhanden) rausfallen. Nicht waschen, da sonst der Geschmack verloren geht.

3

Holunderblüten und Melisse in eine große Schüssel legen. Zitrone in Scheiben schneiden und auf die Blüten legen. Lauwarmes Sirup drübergießen bis alles bedeckt ist.

4

Schüssel mit einem Teller abdecken und Sirup an einem kühlen Ort 24-48 Std. durchziehen lassen.

5

Abschließend Holunderblütensirup durch ein Sieb in einen Topf gießen, kurz aufkochen und noch heiß in sterilisierte Flaschen/ Gläser abfüllen.

6

Für Holunderblütenschorle etwas Sirup (ca. 1 fingerbreit) in ein großes Glas geben und mit Mineralwasser auffüllen. Im Winter schmeckt heißer Sirup mit Ingwerscheiben auch sehr lecker.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*