Auflauf/ Rezepte

herzhafte Gemüse Quiche

Quiche

Diese Quiche hab ich in den letzten zwei Wochen oft zubereitet, weil ich sie so praktisch (und natürlich lecker ^^ ) finde. Sie läßt sich warm und kalt verzehren und mit vielen Gemüsesorten variieren. Super passt dazu ein knackiger Rucola-Salat mit Zitronendressing.

Beim Teig habe ich ein bißchen herumprobiert, was bedeutet, dass ich den Mandelmehlanteil immer weiter erhöht und dafür den Dinkelmehlanteil reduziert habe, damit das ganze noch mehr „low carb“ wird. Ihr könnt das Rezept aber auch nur mit Dinkelmehl zubereiten, falls ihr kein Mandelmehl extra kaufen wollt.

Zutaten:
100 g Mandelmehl (entölt – bekommt ihr hier: Bio-Mandelmehl)
100 g Vollkorn-Dinkelmehl
5 EL Milch
1 Ei
80 g kalte Butter
1/2 TL Salz

Gemüsevariationen
1 Paprika + 1 Karotte + 50 g Sojaschnetzel (eingeweicht)
2 Handvoll Rosenkohl + 50 g Sojaschnetzel (eingeweicht)
1 Zucchini + 5 braune Champignons + 1 Frühlingszwiebel

Guss
50 ml Sahne
50 ml Milch
1 Ei
1-2 TL Petersilie (frisch oder Tiefkühl)
1 Prise Salz und Pfeffer

Obendrauf
50 g geriebener Käse (z.B. Emmentaler)
1 EL Sonnenblumekerne

Mehl in einer Rührschüssel mischen und Milch, Ei, Salz sowie Butter (in kleine Stücken zerteilt) zugeben. Mit dem Knethaken des Handrührgeräts durchkneten bis eine Teigkugel entsteht. Diese in Frischhaltefolie packen und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Inzwischen das Gemüse klein schnibbeln, in einer Pfanne mit Pflanzenöl oder Ghee kurz anbraten und etwas abkühlen lassen. Dadurch entweicht die Flüssigkeit aus dem Gemüse und die Quiche wird nicht zu feucht.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Frischhaltefolien mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Tarteform einfetten und Teig vorsichtig hineinlegen und an den Seiten festdrücken. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Gemüse auf dem Teigboden verteilen. Zutaten für den Guss mit einer Gabel kurz vermixen und über das Gemüse gießen. Geriebenen Käse obendrauf verteilen und Sonnenblumenkerne drüber streuen.

Quiche 35-40 Minuten im auf 200° vorgeheizten Ofen backen.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Cookies
    1. Dezember 2012 at 07:34

    Mhhhh sehr lecker. Quiche ist immer gut und man kann eigentlich echt alles reinfüllen, worauf man grade Lust hat.

    • Reply
      greta
      5. Dezember 2012 at 10:49

      Ich finde es auch sehr praktisch, dass sich Quiche so variieren läßt. Auch beim Käse hat man ja viel Auswahl – hab schon Feta, Ziegenkäse oder herzhaften Berggkäse ausprobiert…alles lecker!

    Leave a Reply

    *