Gesund Backen/ Low Carb/ Rezepte

herbstliche Kürbis Muffins ohne Zucker

kuerbismuffins

Kürbis in jeglicher Form versüßt mir gerade den Herbst. So lag es nahe, dass ich auch Kürbis Muffins ausprobieren musste.

Das Rezept dazu hab‘ ich auf Verenas Blog Sweets & Lifestyle gefunden und etwas abgewandelt. Ich fand es spannend, dass sie geraspelten Kürbis verwendet, da ich mir dadurch die Herstellung von Kürbispüree ersparen kann. Dieser wird meist für Kuchen und Muffins verwendet.

Wichtig ist dann, den Kürbis fein zu raspeln, was meine Küchenmaschine für mich erledigt hat. Ist ein einfaches Modell von Philips*, mit dem man aber sogar Nice-Cream machen kann. Sehr praktisch! 🙂 Und durch die feinen Raspel waren die Muffins schön saftig und aromatisch.

Und damit die ganze Nascherei zu Advent und Weihnachten nicht zu sehr auf die Hüften schlägt, habe ich Birkenzucker (Premium Xucker*) verwendet. Dieser hat viel weniger Kalorien als Haushaltszucker und läßt den Blutzuckerspiegel nicht so stark ansteigen. Ihr könnt aber ebenso Kokosblütenzucker, braunen Zucker oder Rohrohrzucker verwenden. Dann würde ich 90 g statt 100 g verwenden.

kuerbismuffins

kuerbis muffins

herbstliche Kürbis Muffins ohne Zucker

Print Recipe
Serves: 12 Muffins Cooking Time: 25 Minuten

Ingredients

  • 90 g weiche Butter
  • 100 g Premium Xucker
  • 2 Eier
  • 200 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 Prise Salz
  • 7,5 g Backpulver
  • 1 Msp Zimt
  • 200 g Hokkaido-Kürbis, fein geraspelt
  • 50 g Walnüsse, klein gehackt
  • 1 Riegel Zartbitterkuvertüre
  • 1 Muffinblech
  • 12 Muffinförmchen

Instructions

1

Den Backofen auf 180°C vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

2

In einer großen Schüssel die weiche Butter mit dem Schneebesenaufsatz des Handmixers zu einer cremigen Masse verrühren.

3

Ein Ei nach dem anderen unterrühren.

4

In einer weiteren Schüssel Mehl, Salz, Backpulver und Zimt vermischen. Ich drücke das Backpulver immer durch ein kleines Sieb, da es so oft klumpt und sich dann nicht mit dem Teig vermengt.

5

Dann die trockenen Zutaten mit einem Teigschaber unter die feuchten Zutaten unterheben.

6

Den geriebenen Kürbis (bei Hokkaido mit Schale) und die gehackten Walnüsse zufügen und alles gut vermengen.

7

Mit zwei Löffeln oder einem Eisportionierer den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und 20-25 Minuten backen.

8

Die fertigen Muffins aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

9

Dann die Kuvertüre feinhacken und entweder über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle erhitzen.

10

Den Löffel in die Kuvertüre tunken, feine Linenmuster über den Muffins ziehen und alles erneut abkühlen lassen.

*Es handelt sich um einen Affiliatelink.




You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*