Gesund Backen/ Kuchen/ Rezepte

Einfacher Apfelmuskuchen | vegan

Für diesen Apfelmuskuchen braucht man keine speziell veganen Zutaten, sondern einfach nur Apfelmus als Eiersatz. Es ersetzt das Ei und sorgt für Bindung sowie Feuchtigkeit.

Der Kuchen erinnert geschmacklich ein bisschen an Lebkuchen / Honigbrot, welchen es zur Vorweihnachtszeit oft gibt. Daher kann ich mir eine Variante unter Zugabe entsprechender Gewürze (z.B. Zimt, Piment, Anis) auch gut vorstellen.

Ausserdem habe ich in diesem Rezept die Kombination verschiedener Zuckersorten getestet – diese sind für das Gelingen nicht essentiell notwendig – einfacher Haushaltszucker funktioniert ebenso.

Einfacher Apfelmuskuchen | vegan

Print Recipe
Serves: 12 Stücke Cooking Time: 50 Minuten

Ingredients

  • 150 g Weizenmehl Typ 405
  • 90 g Weizenvollkornmehl
  • 40 g Kokosblütenzucker
  • 60 g Xucker
  • 30 g Rohrzucker
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 135 g pflanzliche Margarine
  • 250 g Apfelmus
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • Optional: Puderzucker zum Bestreuen
  • Springform (24 cm)

Instructions

1

Margarine schmelzen und etwas abkühlen lassen. Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und Margarine zugeben. Alles zusammen mit dem Schneebesenaufsatz des Mixers verrühren bis sich der Zucker etwas gelöst hat.

2

In einer weiteren Schüssel Mehl mit Backpulver, Natron und Salz vermischen. Mit einem Teilschaber die trockenen Zutaten unter die feuchte Masse heben bis alles einigermaßen vermengt ist. Anschließend das Apfelmus unterheben. Nicht zuviel rühren, da sonst der Teig in sich zusammensackt und der Kuchen nicht fluffig wird.

3

Eine Springform mit Margarine einfetten und die Kuchenteigmasse hineingießen. Den Kuchen im auf 180° C vorgeheizten Backofen etwa 40 -50 Minuten backen.

4

Sobald der Kuchen abgekühlt ist, kann man ihn noch mit Puderzucker bestreuen.




You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*